Schwere-Leichtigkeit

Text | Installation | Musik | Performance

Ausgehend von skulpturalen Arbeiten des Künstlers Wolfgang Becksteiner, entstanden lyrische Texte von Eleonore Kratochwil und Kompositionen von Siavosh Banihashemi, die in einer szenisch-musikalischen Performance aufgeführt werden. Dabei steht die gegenseitige Befruchtung jeder einzelnen der vier verschiedenen Kunstsparten in den jeweils unterschiedlichen Ansätzen künstlerischen Ausdrucks zu den gegensätzlichen Themen Schwere und Leichtigkeit im Mittelpunkt. Die einander bedingenden und zugleich ausschließenden Zustände von Materie, Sprache, Musik und theatraler Darstellung beschreiben aktuelle, jeden Menschen betreffende Situationen und Lebenszustände und fügen sich zu einem Gesamtkunstwerk.
„Der definierte, in den Rahmen gesetzte Raum ist dabei die Bühne und das Handlungsfeld, in dem sich Schwere und Leichtigkeit nun beliebig tummeln können.“ (Ludger Huennekens über Wolfgang Becksteiners Arbeit „Schwere-Leichtigkeit im Raum“).

 

Ivan Trenev, Akkordeon

Marisa Becksteiner, Blockflöte

Johann Wolfgang Lampl, Rezitation und Performance

Eleonore Kratochwil, Text

Siavosh Banihashemi, Komposition

Wolfgang Becksteiner, Rauminstallation

Christian Thausing, Szenische Einrichtung

 

 Donnerstag, 26.11.2020, 20.00 Uhr  ABGESAGT!

Pfarrkirche Mariahilf,Mariahilferpl. 3, 8020 Graz

KARTEN:

€ 17,– | € 8,–ermäßigt (SchülerInnen und Studierende) | € 6,– (MusikstudentInnen) 

Eintritt frei für Hunger auf Kunst & Kultur an der Abendkassa ab 15 Minuten vor Konzertbeginn

nmtg@outlook.de oder Tel.: 0664/311 80 48